Leichter.Besser.Machen.

WEBINAR: "Wiederholen Sie bitte" - Regeln der Kommunikation am Funk und bewährte Tipps zur besseren Verständigung

EIn-Tages - Kompakt-Seminar (Webinar) für Leitstellen - Mitarbeiter/innen

Noch bessere Verständigung am Funk - dafür gibt es bewährte Kommunikations-Regeln und gute Tipps, die auch bei Mitarbeiter/innen helfen, deren Muttersprache nicht deutsch ist.

Das Mitmachen bei diesem Webinar ist problemlos ohne Vorkenntnisse möglich - auch wenn Sie das bisher noch nicht getan haben. Am Anfang steht eine ausreichende Einführung.

Für die Teilnahme ist eine stabile Internetverbindung, ein Mikrofon und eine Webcam notwendig. (In den meisten Laptops integriert).

  • Technische Neuerungen haben in de letzten Jahren die Qualität des Funks verbessert. Aber immer noch ist die individuelle Art des Sprechens, die Stimmlage, der Tonfall, die Sprechgeschwindigkeit und die Artikulation entscheidend für eine gute Verständigung. Eine professionelle und wertschätzende Wortwahl beeinflusst darüber hinaus das Klima zwischen Fahrer/innnen und Leitstelle ganz stark: "Gute Leitstelle - zufriedenere Fahrer!" Auch die grundsätzliche Einstellung zur Arbeit als Leitstellenmitarbeiter und zu den Kollegen im Fahrdienst prägt den Ton am Funk.
  •  Die wachsende Zahl von Fahrer und Fahrerinnen, deren Muttersprache nicht deutsch ist, verstärkt das Problem der guten Verständigung am Funk: Viele Leitstellenmitarbeiter/innen beklagen, dass Fahrer/innen sich am Funk nicht hinreichend verständlich machen können und oft auch nicht richtig verstehen, was der Disponent/ die Disponentin meint oder sagt. Dieses Seminar kann diese Mängel seitens der Fahrer/innen nicht beheben, aber nachweislich kann durch das Beachten einiger Basis-Kommunikationsregeln durch die Leitstelle schon eine wesentliche Verbesserung der Verständigung erzielt werden.

Inhalt:

  • Einführung in die Webinar-Technik
  • Rolle des Leitstellenmitarbeiters/der Leitstellenmitarbeiterin gegenüber den Fahrern und Fahrerinnen
  • Die Einstellung zur Aufgabe und zu den Kollegen/Kolleginnen im Fahrdienst
  • Warum versteht der eine Disponentn den gleichen Fahrer besser als ein anderer?
  • Verständigung fordert Verstehen.
  • Was man mit der Sprache, Stimme und Klang alles ausdrückt - gewollt oder ungewollt.
  • Professionelle Wortwahl: Wie man unnötige Konflikte gut vermeiden kann.
  • Kommunikations-"Sünden" am Funk: z.B. "Pidgin-Deutsch"
  • Kulturelle Hintergründe von Fahrer und Fahrerinnen, und was sie bewirken können.
  • Wie gibt man Anweisungen so durch, dass sie sofort verstanden und akzptiert werden?

Zielgruppe:

Leitstellenmitarbeiter und - mitarbeiterinnen, (Disponenten/Disponentinnen), Leiter/innen  von Leitstellen, Schichtleiter/innen

Termine:

14. Juli 2020.

9-12 Uhr  und von 13-16:00 Uhr.

Referent:

Eberhard Lehrenkrauss

Gebühren

495,- Euro (Änderungen vorbehalten)

Anmelden

Wenn Sie sich anmelden wollen, Näheres wissen möchten oder Fragen haben, rufen Sie uns bitte an: 0911 / 20 98 31 oder schicken Sie uns eine Nachricht.


Nullam quis risus eget urna mollis ornare vel eu leo.